Urlaub mit Katzen  

 

Seit vielen Jahren verbringen wir unseren Urlaub in Ferienhäusern in Dänemark, und die Katzen begleiten uns. Schließlich hat man dann am meisten Zeit - warum sollten die Tiere da zu Hause bleiben?

An's Autofahren haben sie sich mittlerweile so gut gewöhnt, dass sie keinen Mucks mehr von sich geben, nachdem wir länger als 5 Minuten gefahren sind (so lange dauert nämlich die Fahrt zum Tierarzt!).

Zugegeben, beim Gepäck ist es manchmal so, dass wir mehr für die Katzen als für uns mitnehmen. Immerhin fahren mit uns immer 2 Katzentoiletten, Streusäcke, Futtervorräte, Spielsachen, Bürsten, Kämme und natürlich ein Kratzbaum. Außerdem haben wir genügend Bettlaken und Wolldecken "an Bord", damit wir Möbel vor Katzenhaaren schützen können.

Wir buchen natürlich nur Ferienhäuser, in denen Haustiere erlaubt sind. Da dort ja dann immer vorher auch schon andere Tiere waren, hat die Bande in den ersten Tagen im Ferienhaus natürlich genug damit zu tun, auf kätzisch "Zeitung zu lesen" - also alles abzuschnüffeln.

Wir haben nicht das Gefühl, unseren Katzen mit diesen Urlaubsreisen zu schaden oder ihnen zuviel Stress zu bereiten - im Gegenteil - wir glauben, dass ihnen dieser Ortswechsel auch gut tut.

In diesem Jahr werden wir das erste Mal mit fünf Katzen verreisen. Ich mag noch nicht so wirklich an das Packen denken, aber wir sind sehr gespannt, ob sich Aragon und Careful auch zu Reisekatzen entwickeln werden. Ich werde an dieser Stelle auf jeden Fall berichten.

Also - wer sich bisher nicht getraut hat, seine Katze mitzunehmen - nur Mut - es geht! Wir stehen auch gern mit Rat und Tipps zur Verfügung.

Einen Bericht über unseren Weihnachtsurlaub mit fünf Katzen, gibt es hier:

Update am 10.07.2011: Nur der Vollständigkeit halber möchte ich berichten, dass wir zur Zeit nicht mehr wegfahren. Leider hat sich Einstein zum absoluten "Kennel-Gegner" entwickelt. Er hasst es, eingefangen zu werden. Also verbringen wir unsere Urlaube jetzt zu Hause. Das ist nicht unbedingt das Schlechteste *gg* - als berufstätiges Paar haben wir ja nicht so wirklich viel von unserem Zuhause. Das ist jetzt anders - wir genießen auch die Urlaubstage, die wir hier gemeinsam mit unseren Katzen verbringen.