Leseprobe: Aragons Tagebuch 

 

Hurra! Ich hab’s geschafft - ich hab ihn geknackt !! Äh - tschuldigung - hallo erstmal - hier ist Euer Aragon.

Das muss ich Euch unbedingt erzählen. Gestern Abend habe ich mit Onkel Gipsy gespielt. Ich hab einfach den Federpuschel genommen und bin damit losgelaufen und er ist hinterher gekommen - und dann haben wir beide ganz doll damit gespielt. Na ja, dann sind leider die Pferde mit mir durchgegangen und ich habe ihn erstmal angestupst und ihn ein bisschen geputzt - und dann habe ich ihn in den Fuß gebissen - da war aber auch soviel Fell, da kann man schon mal durcheinander kommen. Er war aber gar nicht sauer. Erst als ich ihn das vierte Mal auf den Kopf gehauen habe, ist er weggegangen :-).

Und heute morgen, als ich zur Begrüßung aufs Bett gehüpft bin, lag er schon da und hat mich auch begrüßt - toll, was? Ich glaub, das wird doch noch mein Katerfreund.

Mit den Mädels hier im Haus ist das so eine Sache - ich meine nicht Peti - die habe ich schon um die Pfote gewickelt - ich will ja nicht eingebildet klingen, aber das war eigentlich leichtes Spiel - nee - ich meine die Fell-Mädels. Tante Bella ist eigentlich ganz okay - die will aber irgendwie nicht so richtig doll spielen. Das mit der “schwarzen Dame” (sie heißt Paulinchen) ist echt schwer. Die faucht mich immer an, wenn ich in ihre Nähe komme. Peti und Michael haben gemeint, ich müsste mehr Respekt zeigen, aber ich weiß gar nicht, was das ist. Vorsichtshalber habe ich mich schon mal ganz klein neben ihr gemacht und mich auf die Seite gedreht, damit sie sieht, dass ich gar nichts Böses will - na ja, man kann nicht alles auf einmal haben (haben die Menschen gesagt…).

Ach und dann habe ich ja noch ein neues Zimmer entdeckt - so ein kleines und noch eins daneben. Peti hat gesagt, das ist der Flur und das Gästeklo. Ich hab nichts dazu gesagt, aber gewundert habe ich mich schon - ich glaub nicht, dass irgendjemand auf dieses Gästeklo geht - da waren gar keine Steinchen drin, echt langweilig. Aber der Flur war gut, da standen Schuhe - kleine von Peti und ganz große von Michael - da konnte ich fast reinklettern. Und Bänder waren da dran - die habe ich gleich getestet.

Zum Thema Klo muss ich Euch noch was ganz Lustiges erzählen. Hier stehen 4 solche Kisten rum - für jede Katze eine. Eine davon haben sie extra mit ganz feiner Katzenstreu mit Babypuderduft gefüllt - die sollte für mich sein. Pah - da bin ich nicht draufgegangen - Babypuderduft ist was für Babies ! Und ich bin ja schon ein großer Katzenjunge - ich bin einfach in eine der anderen Kisten gegangen. Da waren die Steine größer und das roch einfach nur nach Katze - völlig okay find’ ich.

Als mir dann wieder ein bisschen langweilig war, habe ich mal die Küche genauer untersucht. Da war so ein blankes viereckiges Loch, in dem konnte man herrlich liegen und über den Rand gucken. Peti hat gemeint, hier müssen die Katzen nicht abwaschen - aber ich habe gedacht, besser ist, wenn ich jede Ecke hier im Haus kenne - man weiß schließlich nie, wozu man so ein gutes Versteck mal brauchen kann !

Außerdem wollte ich ja gar nicht abwaschen - dafür hat man schließlich seine Leute. Sie hat mich 3 x da rausgeholt und ich bin immer wieder reingekrabbelt. Sie muss noch lernen, dass Katzenjungs ihren eige-nen Kopf haben - und mit dem Erziehen seiner Leute muss man ganz früh anfangen, sonst wird das nichts mit dem Zusammenleben.

Von Onkel Gipsy habe ich mir auch schon was abgeguckt. Wenn man sich quer auf eine Treppenstufe legt und sich ganz lang macht, müssen die Menschen lustige Verrenkungen machen, um vorbei zu kommen. Na gut: Ich muss mich noch ordentlich strecken, um eine ganze Stufe auszufüllen, aber wenn ich mal so groß bin wie Gipsy - der braucht noch nicht mal alle vier Beine lang machen !

Das mit dem Spielzeugtest geht natürlich weiter. Heute morgen habe ich schon wieder ein Teil aus-gemistet. Ein Kissen mit Katzenminze drin. Das Spielen damit war eigentlich ganz toll - liegt gut in der Kralle das Teil. Aber vorhin habe ich wohl ein bisschen doll daran geknabbert und ein Loch reingemacht, da ist der ganze Rieselkram mir auf den Bauch gefallen. Gut war nur, dass mein Fell ja noch ziemlich kurz ist - und als ich mich umgedreht habe, ist alles auf den Teppich gefallen…. *gg*.

So - jetzt muss ich mal ein bisschen ausruhen, Peti sagt immer, ich hätte eine dreifache Portion Pfeffer in meinem kleinen Katzenhintern - find’ ich gar nicht - ich finde ich bin einfach nur normal.

Tschüß erstmal und liebe Katergrüße an alle “Schlossbewohner” von Nierott-Castle - Euer Aragon

  Zurück